Wissenswertes von A bis Z

Anmeldung

Wenn Sie Ihr Kind bei uns anmelden möchten, vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen. Bei diesem nehmen wir uns gerne Zeit und informieren Sie über alles Wissenswerte persönlich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Für Schulkinder folgt Anfang Jänner der reguläre Informationsabend für das kommende Schuljahr. Mitte Jänner finden zwei Mitmachtage statt, und einen persönliches Gespräch. Danach wird über eine mögliche Aufnahme entschieden. (Nähere Informationen unter Kontakt/Verwaltung)

Bettwäsche

wird bei Bedarf von uns zur Verfügung gestellt

Channel

Besuchen Sie unseren Kay-Channel mit Kurzvideos

Deutsch

ist bei uns die Alltagssprache. Wir legen auf Sprache als Kulturgut wert und pflegen daher auch österreichische Ausdrücke.

Englisch

wird in Form von begleitenden Nativ-Speakern und /oder Englischkursen angeboten

Eingewöhnung

Der erste Schritt - 'raus aus dem ausschließlichen Familienleben - hinein ins Gesellschaftsleben - ist vor allem oft für die Eltern schwierig. Sein Kind loszulassen, anderen Menschen Vertrauen zu schenken und sich bei dem Gedanken auch noch wohl zu fühlen ist nur möglich, wenn man genau weiß wohin man sein Kind gibt. Dies nicht nur durch Homepage, Folder und Elternabende, sondern durch ERLEBEN. Die Eingewöhnungszeit braucht daher Zeit. Zeit für die Eltern, das KayTeam, den Tagesablauf, die anderen Kinder und den Umgang miteinander kennen zu lernen und Zeit für das Kind sich langsam auf die neue Umgebung einzulassen. Wir beginnen aufbauend, damit die vielen neuen Eindrücke Ihr Kind nicht überrollen. Daher sind Sie, liebe Eltern, mit Ihrem Kind anfänglich nur ein bis zwei Stunden bei uns. Dies wird nach und nach gesteigert. Nach Absprache mit dem Team können Sie Ihr Kind in bereits bekannten Situationen (z.B. Guten-Morgen-Meeting) schon kurzfristig „alleine lassen“. Wichtig ist dabei die Absprache mit dem Kind und auch eine logische Erklärung. Wenn der Tagesablauf bereits bekannt ist, bauen wir Sie, liebe Eltern, nach und nach wieder ab, bis Ihr Kind gerne und ohne Druck alleine bei uns bleibt. Ihr Kind muss sich sicher fühlen, muss so großes Vertrauen gewonnen haben, um auch in schwierigen Situationen mit der Hilfe von Vertrauenspersonen des Teams zurecht zu kommen, ohne sich verlassen zu fühlen. Diese Phase ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Daher kann nicht gesagt werden, wie lange sie dauert. Wir empfehlen die Eingewöhnung im Krippen- und Kindergartenalter spätestens zwei Monate vor dem tatsächlichen Arbeitsbeginn der Eltern zu starten, um den Kindern und Ihnen genügend Zeit für diesen neuen Lebensschritt zu geben.
Achtung: Im Juli und August sind keine Eingewöhnungsmonate!
Die Eingewöhnung im Schulalter erfolgt nach Absprache mit dem Lehrerteam. Grundsätzlich wird jede Eingewöhnung mit jedem Elternteil persönlich und individuell abgestimmt. Lassen Sie sich nicht durch viele Fremdmeinungen verunsichern!!! Jedes Kind ist anders, Sie kennen Ihr Kind am besten. Daher sind Sie, liebe Eltern, bei uns auch immer willkommen. Wir stehen gerne für Ihre Sorgen und Fragen zur Verfügung!

Elternbibliothek

Wir halten in unseren Häusern eine Elternbibliothek zum "Schmökern" vor Ort für Sie bereit.

Fernbleiben im Krankheitsfall

Bei ansteckenden Kinderkrankheiten/Vermutung des Teams darauf, ist vor dem weiteren Besuch der Gruppe eine ärtzliche Gesundschreibung vorzulegen, um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten.

Feste

Feste bilden einen wichtigen Teil unseres sozialen Miteinanders. Erst die Familien machen ein Fest zum Fest und werden daher ersucht mit Oma, Opa, Onkel, Tante, ... daran teilzunehmen.

Fragen

So lange ein Mensch fragt, lernt er! Daher sind Fragen ein wesentlicher Bestandteil unserer Pädagogik.

Gesundheit

Es ist uns ein Anliegen, dass Kinder sich und ihren Körper bewusst wahrnehmen, um gesund leben zu können. Dazu gehört das Empfingen von "warm" und "kalt", das Gefühl für "Hunger" oder "satt" und das Wechselspiel von "Ruhe" und "Bewegung", selbstbestimmt leben zu dürfen.

Hausübungen

Studien belegen, dass Hausübungen keinen Effekt auf den Lernerfolg haben. Hüther, Prof. Gerald Neurobiologe, Deutschland, Gehirnforschung (siehe auch Elternbibliothek) InstinKtpädagogik®

K ... kay ... englisch /kei:/

Kinder kommunizeiren künstlerisch kreativ!

Kinderkrankheiten

Was Eltern über Kinderkrankheiten und deren Meldepflichten wissen sollten (Quelle: SN)

Lernen - Leben - Lachen

Lernen MUSS Freude machen!

Lernfenster

Lernfenster sind Phasen, in denen die Aneignung von neuem Wissen sehr leicht fällt. Die Beachtung und Nützung dieser stellt in unserer Pädagogik einen hohen Stellenwert dar.

Montessori-Materialien

In unseren Einrichtungen wird mit Montessorimaterial gearbeitet. Dies sind speziell für verschiedene Altersstufen, teilweise selbst überprüfbare oder erklärende Gegenstände und/oder Unterrichtsmaterialien und/oder Spiele. Es fällt Kindern dadurch einfach Vorgänge leicht zu be-greifen.

Montessori - Ausbildung - Fortbildung

Das Institut für ganzheitliches Lernen Montessori Biberkor e.V. veranstaltete unter der Leitung von Claus-Dieter Kaul einige Jahre seinen bewährten Diplom-Basislehrgang (Biberkor Montessori für 2 – 16 jährige Kinder) für Erwachsene- in unserer Einrichtung. Aufgrund unserer Schulerweiterung und der dadurch erhöhten Zeit- und Platzerfordernis findet dieser mittlerweile in anderen Institutionen statt.

Musik

Musik ist ein wunderbares Motivationsmittel!

Nachmittage

Diese werden fast täglich im Freien verbracht, die Kinder können flexibel abgeholt werden. Auch bei den Schulworkshops am Nachmittag legen wir großes Augenmerk auf den Aufenthalt im Freien.

Obst- und Gemüsebar

In unseren Einrichtungen gibt es täglich eine "Bar" mit frischem Obst und Gemüse. Dies ist oft ein willkommener kleiner "Snack" für die "individuellen kleinen Pausen" zwischendurch.

Pädagogik

Wir arbeiten nach der InstinKtpädagogik®, diese verbindet wesentliche Elemente reformpädagogischer Grundlagen, wie Maria Montessori und Reggio mit den Anspürchen und Entwicklungen der heutigen Gesellschaft.

QuereinsteigerInnen

Soferne Plätze frei sind, ist ein Quereinstieg im Kindergarten jederzeit möglich. Quereinstiege in der Schule sind nach Absprache eventuell möglich.

Reggio

Die Reggio-Pädagogik fördert bei Kindern Ganzheitlichkeit, Autonomie, Kompetenz und Gemeinschaftlichkeit. Für Näheres klicken Sie hier.

Schule

Unsere Schule für instinktives Lernen ist ein Ort für Kinder mit sehr hohen sozialen Kompetenzen, da die Form des instinktiven Lernens ohne diese nicht möglich ist. Sie ist ein Ort für Eltern die ein reformpädagogisches Schulmodell als den RICHTIGEN Weg für die Entwicklung Ihres Kindes sehen.

Schulstufen

Wir führen die Schulstufen Vorschule, 1 - 4 (Volksschule), seit dem Schuljahr 18/19 (1. Sept. 2018) auch 5 - 8/9.
Der Unterricht findet größtenteils schulstufenübergreifend statt.

Tarife

Alle KayKreativKids Betriebe werden von den jeweiligen Standortgemeinden durch Förderungen unterstützt. Aufgrund der personellen Besetzung, der unterschiedlichen Grundkosten und den verschiedenen Förderrichtlinien kommt es zu unterschiedlich erforderlichen Betreuungskosten. Bitte erfragen Sie die jeweils gültigen Tarife direkt bei der KayKreativKids Einrichtung ihrer Wahl. oder machen Sie einen Blick auf unsere einzelnen Standorte und deren Gruppen.

Terminliste

Um sich Zeit nehmen zu können, erhalten Sie bereits am Anfang des Kindergarten-/Schuljahres eine Liste mit allen wichtigen Terminen und gemeinsamen Festen.

Umwelt

Das bewusste Wahrnehmen, Erleben und Bewegen in unserer Umwelt, fördert umweltbewusstes, schützendes und sicheres Verhalten.

Verantwortung

Verantwortung sich selbst gegenüber ist die Voraussetzung für das Übernehmen von Verantwortung für meinen Nächsten.

Verpflegung

Im Sinne einer nachhaltigen - aber auch für die Entwicklung des Kindes sinnvollen und kullinarisch wertvollen Verpflegung verarbeiten wir nur BIO- und österreichische Produkte mit entsprechenden Qualitätsnachweisen.

Waldtage

Spielplatz Wald: Balancieren, Verstecken, Suchen, Finden, Entdecken, Erforschen, Bauen, . . . Sinneswerkstatt Wald: Riechen, Hören, Fühlen, Beobachten Lexikon Wald: Tier- und Pflanzenarten, Wasser, Quellen, Nahrung, Lebensraum, Schule, . . . . . . All das dürfen wir immer wieder erleben.

Xylometer

Mit dem Xylometer wird das Volumen eines Holzstückes gemessen. Wussten Sie das? - Nein? Vielleich, weil Sie es nicht selbst herrausfinden durften, sondern nur einmal im Leben vorgetragen bekamen. Unser instiktpädagogischer Ansatz bedeutet be-greifen dürfen durch begleitetes Entdecken-Forschen & Experimentieren in allen Bereichen.

Yoga

Yoga ist eine wunderbare Entspannungstechnik, die bereits im Kindesalter gerne angenommen wird.

Zahlungsmodalitäten

Einschreibungsbeitrag, Kaution und erster monatlicher Elternbeitrag wird vor Antritt in bar eingehoben. Alle weiteren Zahlungsvorgänge werden ausschließlich über Lastschrift abgewickelt.

©Talent84


Entdecken-Forschen-Experimentieren

- von Anfang an -

ein Leben lang